Kontakt

Tel.: +49 371 531-19690
E-Mail: ifm(at)ifm-chemnitz.de

Sie befinden sich hier: Start » Aktuelles

Aktuelle Termine und Aktivitäten

3. SIG Science Talk

Am 27. Mai 2021 findet 10:30 Uhr der 3. SIG Science Talk online statt. Vertreter der SIG-Institute Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH (ILK), der Papiertechnischen Stiftung (PTS) und dem DBI – Gastechnologisches Institut gGmbH berichten und diskutieren über Themen aus dem Bereich Klima und Energie. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Interessenten melden sich bitte hier für die kostenlose online-Veranstaltung an.

Hannover Messe 2021, Digital Edition

Auf der Digital Edition der Hannover Messe 2021 präsentiert das Institut für Mechatronik auf dem von der IHK Chemnitz organisierten Gemeinschaftsstand SACHSEN! eine Auswahl aktueller Softwareprodukte und Forschungsergebnisse aus dem Bereich Simulation mechanischer/mechatronischer Systeme und Digitalisierung menschlicher Bewegungen.

2. SIG Science Talk

Die Sächsische Industrieforschungsgemeinschaft - SIG hat mit dem SIG Science Talk eine neue online-Veranstaltungsreihe gestartet. Am 18. März 2021 diskutieren im zweiten Science Talk Vertreter von drei SIG-Instituten zum Thema Rund um Corona. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Interessenten können sich hier für die kostenfreie Veranstaltung anmelden.

SIG Science Talk

Die Sächsische Industrieforschungsgemeinschaft - SIG startet mit dem SIG Science Talk eine neue online-Veranstaltungsreihe. Am 21. Januar 2021 diskutieren im ersten Science Talk Vertreter von drei SIG-Instituten zum Thema Innovatives Recycling. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Interessenten können sich hier für die kostenfreie Veranstaltung anmelden.

alaska/MultiBodyDynamics, Version 2020.2 veröffentlicht

Mit dem aktuellen Release 2020.2 der am Institut für Mechatronik entwickelten Mehrkörperdynamik-basierten General-Purpose-Simulationsoftware wird dafür die neue Bezeichnung alaska/MultiBodyDynamics (alaska/MBD) eingeführt. alaska/MBD umfasst das alaska/ModellerStudio, das Konsolenprogramm alaska/Batch, eine Reihe von Erweiterungsmodulen sowie Zusatzsoftware für das Pre- und Postprocessing. Wesentliche Neuerungen des aktuellen Releases sind Verbesserungen bei der Verwendung externer Modellkomponenten sowie eine Schnittstelle für die Verwendung von CAD-Daten aus der Software FreeCAD. Eine kostenfreie Testversion des alaska/ModellerStudios steht wie immer zum Download bereit.

Projekt SimKra gestartet

Gefördert von der Sächsischen Aufbaubank hat das IfM gemeinsam mit der Firma imk automotive GmbH und der Professur Mess- und Sensortechnik der TU Chemnitz das Projekt SimKra – Parametrisierte Simulation von Fügekräften zur digitalen Absicherung von Montageprozessen gestartet. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Methodik, welche die bei der Montage von Klipsen wirkenden Fügekräfte in Abhängigkeit von verschiedenen Einflussfaktoren ermittelt und die Auswirkungen auf das Hand-Arm-System darstellt.

Projekt PASTA gestartet

Das IfM hat im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung (BMWi) das Projekt PASTA - Präzise Auslegungswerkzeuge von komplex gekoppelten Schwingungssystemen moderner WEA in Turbulenter Anregung gestartet. Gemeinsam mit dem Windenergieanlagenhersteller Nordex und dem Zentrum ForWind der Uni Oldenburg werden die Ursachen real beobachteter zeitlich begrenzter Aufschwing-Phänomene, die bisher mit Simulationsmodellen (für den Wind und die Anlagen) nicht reproduzierbar sind, erforscht.

alaska/ModellerStudio 2020.1 veröffentlicht

Die Version 2020.1 der Simulationssoftware alaska/ModellerStudio wurde veröffentlicht. Neben einer Vielzahl von Detailverbesserungen bei der Definition von Simulationsmodellen, der interaktiven Arbeit mit der Software und der linearen Systemanalyse werden zwei neue Zusatzprogramme bereitgestellt. Der EigenmodeAnalyzer dient der Darstellung von Ergebnissen linearer Systemanalysen in Campbell-Diagrammen. Das Programm alaskaFEBody dient dem automatisierten Test von Simulationsmodellen für flexible Körper, vorrangig für Rotorblätter von Windkraftranlagen.  

Unterstützung im Kampf gegen Corona

Institute der Sächsischen Industrieforschungsgemeinschaft (www.sig-forschung.de), deren Mitglied auch das Institut für Mechatronik ist, unterstützen je nach ihren Möglichkeiten sächsische Krankenhäuser im Kampf gegen Corona. (mehr Information)

Das IfM ist weiterhin für Sie erreichbar

Trotz der derzeitig komplizierteren Situation sind wir weiterhin für unsere Partner in anderen Forschungseinrichtungen und in der Industrie sowie für Interessenten, vorzugsweise per E-Mail, auch im home office erreichbar. Gern können Sie auch über ifm(at)ifm-chemnitz.de mit uns Kontakt aufnehmen.